Sie sind hier: Startseite Forschung Doktorandinnen und Doktoranden Claudia Kampmann

Claudia Kampmann

Claudia Kampmann

E-mail: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Claudia Kampmann hat Evangelische Theologie in Göttingen, Rom, München und Bonn studiert. Derzeit befasst sie sich in ihrem Dissertationsprojekt mit Adolf Harnacks Frauenbildern und seinem Einsatz für die „Frauenfrage", das von Prof. Kinzig betreut und von der Studienstiftung des Deutschen Volkes gefördert wird.

 




Abstract des Promotionsprojektes:

Der evangelische Theologe und Kirchenhistoriker Adolf Harnack (1851-1930), einer der wissenschaftspolitisch führenden Gelehrten im Kaiserreich, setzte sich ab 1900 zunehmend in der Bildungs- und Sozialpolitik für die zeitgenössische „Frauenfrage" ein.
Das Promotionsprojekt geht der Frage nach, wie und warum Harnack sich für die „Frauenfrage" engagierte, und reflektiert zugleich, welche Bilder von den weiblichen Aufgaben und Rollen er dabei vor Augen hatte.
Zur Rekonstruktion der historischen Zusammenhänge wird neben einzelnen veröffentlichten Aufsätzen und Redebeiträgen hauptsächlich auf unpubliziertes Quellenmaterial im Geheimen Staatsarchiv und der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz (Berlin) zurückgegriffen.
Das Dissertationsprojekt soll einen Beitrag dazu leisten, das Bild von Adolf Harnack zu erweitern und die Genderverhältnisse in den Eliten des Kaiserreichs aus einer anderen Perspek-tive zu betrachten.

Artikelaktionen